Gesund durch die Erkältungszeit

Tipps und Tricks

Ob am Arbeitsplatz, in der Schule, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Kindergarten - überall dort, wo viele Menschen zusammenkommen, ist die Gefahr, sich mit einer Erkältung anzustecken, besonders groß. Mit unseren Tipps können Sie sich schützen. 

Alle Tricks auf einen Blick:

Trick #1 Hände waschen
Womit sind deine Hände heute in Berührung gekommen? Kein Wunder eigentlich, dass die Hände die häufigsten Überträger von Krankheitserregern sind. Die Lösung: Hände waschen, aber richtig! Wir erklären dir, wie das geht und warum sich das volle Waschprogramm lohnt.

Trick #2 Abstand halten
Je dichter zwei Personen zusammenstehen, desto größer die Chance einer Tröpfcheninfektion. Dabei gelangen Krankheitserreger über die Luft in die Atemwege. Die Lösung: Abstand halten und Sympathie durch herzliche Worte anstatt nett gemeintes Schulterklopfen zeigen.

Trick #3 Hi statt Händeschütteln
Zur Begrüßung Hände schütteln? Das ist hierzulande Tradition und leider auch eine  Übertragungsmöglichkeit für Bakterien und Viren. Die Lösung: Einfach nur die Hand heben und grüßen ("Hi").

Trick #4 Lüften
Weil sich in geschlossenen und beheizten Räumen die Konzentration an Bakterien und Viren erhöht, ist die Gefahr der Ansteckung besonders groß! Die Lösung: Verbrauchte gegen frische Luft austauschen. Am besten mit regelmäßigem Stoßlüften.

Trick #5 Abwehrkräfte stärken
Stress, schlechte Ernährung, zu wenig Schlaf – Faktoren, die durchlässig für Erreger und anfällig für Krankheiten machen. Die Lösung: Darauf achten, deinem Körper und deiner Seele Gutes zu tun. Neben einer heißen Tasse Tee verstärken zum Beispiel viel Freude und Lachen dein Rüstzeug.

Trick #6 Hygienisch niesen und husten
Dich hat es schon erwischt? Wir wünschen gute Besserung! Bis sich Nase und Hals aber erholt haben, denke an die Menschen um dich herum und schütze sie vor Ansteckung. Die Lösung: Durch Niesen und Husten in der Armbeuge bannt man eine Tröpfcheninfektion.

Trick #7 Tastatur reinigen
Weil Hände mit fast allem in Berührung kommen und als Überträger von Erregern in vorderster Reihe stehen, sind auch Tastaturen von PC und Co. ein Ort für Bakterien und Viren. Die Lösung: Regelmäßig die Tastatur mit einem sauberen Tuch reinigen.

Trick #8 Übertragung bedenken
Was viele anfassen, ist ein Tummelplatz für Bakterien, Viren und weitere Krankheitserreger. Dazu zählt zum Beispiel der Einkaufswagen im Supermarkt. Die Lösung: Nach Berührung von Dingen, mit denen viele andere Kontakt hatten, Hände waschen. Möglichst schnell danach!

Grippefrei durch den Winter 

Mit einer Impfung rechtzeitig vorbeugen 

Die üblicherweise im Winter einsetzende Grippewelle ist in der Saison 2020/2021 ausgefallen; es gab so gut wie keine Grippeerkrankungen. Diese erfreuliche Tatsache ist eine Folge davon, dass viele Menschen die Corona-Hygieneregeln sehr diszipliniert umgesetzt haben. Damit haben sie zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Zugleich war die Grippeschutzimpfung darin erfolgreich, die keinesfalls harmlose Viruserkrankung abzuwehren. Eine Grippe schwächt das körpereigene Abwehrsystem; weitere schwere Infektionen wie zum Beispiel eine Lungenentzündung haben dann leichtes
Spiel. Anders als bei einer einfachen Erkältung – einem grippalen Infekt – setzen die Beschwerden bei einer Virusgrippe wie aus heiterem Himmel ein und sind stärker. Grippeviren werden durch Tröpfchen übertragen, also beim Niesen oder Husten. Diese Art der Verbreitung und das hohe Ansteckungsrisiko führen weltweit immer wieder zu Grippeepidemien. Abstandhalten und Händewaschen bietet Schutz.

Die Kosten für eine Impfung übernehmen wir natürlich.
Besonders praktisch: An vielen Daimler Standorten finden die Impfungen im Betrieb beim Werksärztlichen Dienst (Health & Safety) statt. Familienangehörige, Rentner und Versicherte, die nicht bei Daimler arbeiten, können sich beim Hausarzt impfen lassen.

Eine Garantie gegen Grippe liefert auch die Impfung nicht, doch sind die Beschwerden im Fall einer Erkrankung weniger heftig. Und vor einer harmlosen Erkältung schützt sie nicht – ihr beugt eine gesunde Lebens weise mit ausgewogener Ernährung, genügend Bewegung an der frischen Luft
und ausreichend Schlaf vor.

Weitere Informationen

Oder unter:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Vier Tipps, wenn es dich schon erwischt hat:

  1. Bettruhe ist wichtig. Schone dich, schlafe viel - so kommt der Körper wieder zu Kräften.
  2. Rauchen ist bei Grippe strikt verboten. Deine angegriffenen Atemwege werden es dir danken. Und vielleicht hörst du nach überstandener Krankheit ja ganz damit auf. So wirst du ungeplant zum Nichtraucher.
  3. Wadenwickel und Vitamin C senken das Fieber und durch viel Trinken lässt sich der fieberbedingte Flüssigkeitsverlust ausgleichen.
  4. Vor allem bei Ohren- und Halsschmerzen sowie Atembeschwerden sollte ein Arzt eingeschaltet werden, um eine Lungenentzündung zu vermeiden.