Ein Mann und sein älterer Vater

Versorgt sein bei Pflegebedürftigkeit

Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner bei allen Fragen

Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Diese Tendenz wird angesichts der Tatsache, dass die Menschen immer älter werden, anhalten. Für unsere Versicherten sind wir Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Pflegeversicherung.

Veranstaltungen für Beschäftigte der Daimler AG

Termine:


 


28.10.2021 / 10:00 bis 12:00 Uhr

Online-Veranstaltung: Finanzierung von Pflege

Die Veranstaltung wird durch den externen Pflegedienstleister Amiravita durchgeführt. In den zwei Stunden werden Themen wie die Antragstellung und Leistungen der Pflegekasse sowie deren Finanzierung besprochen. Zudem wird auf das Thema Elternunterhalt eingegangen.. Darüber hinaus können Sie zu Ihrer persönlichen Situation Fragen stellen und von den Erfahrungen der Pflegeexperten profitieren.

Anmelden im SocialIntranet für Daimler Beschäftigte unter:

Pflege@daimler

 

Bitte denken Sie daran, dass die Veranstaltungen außerhalb der Arbeitszeit stattfinden.

Es gibt kaum Bereiche oder Arbeitsabläufe, die nicht von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen sind. In dieser Zeit sind kundenfreundliche, schnelle, pragmatische Lösungen gefragt.

Hier finden Sie eine Übersicht der befristeten Änderungen zu Pflegeleistungen

Mit dem "BKK PflegeFinder" werden Sie fündig, wenn Sie beispielsweise auf der Suche nach einem ambulanten Pflegedienst oder einem Pflegeheim für sich selbst oder Ihre Angehörigen sind.

Zum Pflegefinder

Der BKK Dachverband hat diese bundesweite Datenbank für alle Versicherten freigeschaltet. Interessenten finden dort ein passendes Pflegeheim oder einen ambulanten Pflegedienst. Die Datenbank liefert eine Übersicht über 35.000 Leistungsangebote.

Sie können wahlweise nach einer Pflegeeinrichtung an Ihrem Ort oder im Umkreis einer bestimmten Postleitzahl suchen und/oder direkt den Namen der gesuchten Einrichtung eingeben. Durch Angabe der gewünschten Pflegeart können Sie Ihre Suche auf Wunsch weiter eingrenzen. Bitte beachten Sie, dass eine Suche im Umkreis nur bei Angabe einer vollständigen PLZ, nicht bei Angabe eines Ortes möglich ist. Sofern Sie weniger als 5 Ziffern einer PLZ angeben, werden Ihnen alle Einrichtungen angezeigt, deren Postleitzahl mit den angegebenen Ziffern beginnt.

Sie erhalten für jede Pflegeeinrichtung eine anschauliche Übersicht. In den Detailinformationen zur jeweiligen Einrichtung finden Sie Bewertungen der Pflegeeinrichtungen hinsichtlich Leistungen und Qualität sowie Vergütungsinformationen

Unter der Rubrik „Preisvergleich“ können außerdem Pflegeeinrichtungen in der gewünschten Region aufgerufen werden, um die zugehörigen Preise auf einen Blick zu vergleichen.

Pflegebedürftige erhalten Geldleistungen, wenn Familienmitglieder oder andere Personen die Pflege übernehmen. Die Leistungen werden als Pflegegeld an den Pflegebedürftigen ausgezahlt und sind für die Personen bestimmt, die die Pflege übernehmen.

Pflegegrad Höhe des Pflegegeldes monatlich
1 -
2 316 €
3 545 €
4 728 €
5 901 €

Wird die häusliche Pflege von einem zugelassenen ambulanten Pflegedienst übernommen, stehen Ihnen häusliche Sachleistungen zu:

Pflegegrad Höhe der Pflege-Sachleistung monatlich
1 -
2 689 €
3 1298 €
4 1612 €
5 1.995 €

Welche Pflegedienste zugelassen sind, erfahren Sie in unseren BKK-Kundencentern oder über den PflegeFinder.

Diese Variante verbindet Geld- und Sachleistungen. Nimmt der Pflegebedürftige die Sachleistung nur teilweise in Anspruch, so kann der Überschuss als anteiliges Pflegegeld ausgezahlt werden. Die Entscheidung, in welchem Verhältnis der Pflegebedürftige Sach- und Geldleistungen in Anspruch nehmen möchte, muss im Voraus getroffen werden. An diese Entscheidung ist der Pflegebedürftige sechs Monate gebunden.

Außerdem besteht für alle Pflegebedürftigen in häuslicher Pflege ein Anspruch auf einen Entlastungsbetrag in Höhe von bis zu 125 Euro monatlich.

Hier finden Sie Informationen zu folgenden Themen:

  • Rentenversicherung für pflegende Angehörige
  • Beiträge zur Arbeitslosen- und Unfallversicherung
  • Individuelle Schulung für Angehörige für die Pflege zu Hause
  • Individuelle Beratung, telefonisch oder zu Hause
  • Beratung neutral und kostenlos
  • Freistellung von der Arbeit

Mit einer Patientenverfügung, einer Vorsorgevollmacht oder einer Betreuungsverfügung sorgen Sie vor.

Hier erfahren Sie, was Sie darüber wissen sollten.

Der Altersdurchschnitt der Beschäftigten steigt, daher ist für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Daimler das Thema von Bedeutung. Entweder, weil sie bereits einen Angehörigen pflegen, plötzlich die anstehende Pflege eines Familienmitglieds organisieren müssen oder weil sie sich um ihre eigene Situation und das Älterwerden Gedanken machen.

Für sie alle gibt es im Daimler Social Intranet jetzt eine Anlaufstation für Fragen rund ums Thema Pflege: Pflege@Daimler heißt die Gruppe, die umfassende Informationen bietet:

  • Wo finde ich Pflege?
  • Wie unterstützt mich mein Arbeitgeber?
  • Was bietet meine Krankenkasse?
  • Wie kann ich privat vorsorgen?
     

Auf diese und weitere Fragen finden Sie Antworten. Außerdem können Sie die Community nutzen, um Ihre eigene, ganz persönliche Frage zu stellen und Erfahrungen zu teilen.

Am besten gleich reinschauen bei Pflege@Daimler und der Gruppe folgen – so bleiben Sie beim Thema Pflege auf dem Laufenden. Und dann mit möglichst vielen Kollegen und Kolleginnen teilen.

Experten beraten Daimler-Mitarbeitende vor und während der Pflege eines Angehörigen

Pflege, Beruf und Privatleben miteinander zu vereinbaren, ist eine große Herausforderung. Der Daimler Personalbereich, der Daimler Vorsorge und Versicherungsdienst, das Daimler Gesundheitsmanagement Health & Safety sowie unsere Daimler BKK möchten Sie noch intensiver dabei unterstützen. In Kooperation mit dem externen Pflegedienstleister WDS.care bieten wir Mitarbeitenden bei Daimler ein auf sie zugeschnittenes Beratungsangebot. Dazu gehören z. B. eine Telefon-Hotline, Hausbesuche, Sprechstunden in den Betrieben und Pflegekurse. Und das Beste: Die Beratung ist völlig kostenlos.