Optifast

Ambulantes Ernährungsprogramm lässt Pfunde purzeln

Adipositas lautet der Fachbegriff für schweres Übergewicht, das die Gesundheit ernsthaft gefährden kann. Ein BMI ab 30 aufwärts ist kein kosmetisches Problem, sondern eine Erkrankung, die behandelt werden sollte. Optifast heißt ein 52-wöchiges ambulantes Programm, das von Ärzten, Bewegungstherapeuten, Ernährungsfachkräften und Psychologen gestaltet wird. Mithilfe dieser ganzheitlichen Gruppentherapie gelingt es Betroffenen, ihr Gewicht deutlich zu reduzieren. Frauen nehmen im Schnitt 20 Kilogramm ab, Männer 26 Kilo. Wir beteiligen uns an den Kosten von Optifast.

  • Voraussetzung für die Teilnahme ist eine ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung.- Das Programm startet mit einer Eingangsuntersuchung durch den Arzt sowie einem Erstgespräch mit dem Psychologen. Die Gruppe trifft sich zum ersten Mal und lernt sich kennen.

  • Dann startet die Gewichtsreduktionsphase, in der sich die Teilnehmer zwölf Wochen von einer speziellen Trinknahrung ernähren. Diese sogenannte Formuladiät versorgt den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen bei einer täglichen Energiezufuhr von 800 kcal. Durch die Ballaststoffe werden Hungergefühle weitgehend vermieden.

  • In den folgenden acht Wochen wird schrittweise auf eine Ernährung mit normalen Lebensmitteln umgestellt. Durch praktische Übungen in der Küche, Einkaufstraining im Supermarkt oder Hilfestellung bei der Auswahl in Kantine oder im Restaurant wird ein neues Essverhalten erlernt. Gleichzeitig bauen die Teilnehmer ein sanftes Ausdauertraining und schrittweise ein kontinuierliches Bewegungsprogramm in ihren Alltag ein.

  • Die Stabilisierungsphase ist der letzte und intensivste Abschnitt des Programms, 31 Wochen lang wird das neue Ess- und Bewegungsverhalten trainiert und gefestigt.

Die Gebühren sind regional unterschiedlich, im Optifast-Zentrum Stuttgart z. B. belaufen sich die monatlichen Kosten auf 283,33 Euro. Darin enthalten sind Therapie (Bewegung, Verhalten, Ernährung), medizinische Untersuchungen, Laborbestimmungen sowie Kosten für die Trinknahrung und die Programm-Materialien. Nach erfolgreicher Gewichtsreduktion übernehmen wir die Hälfte der Kosten für medizinische und therapeutische Leistungen, den Anteil für die Trinknahrung zahlen die Teilnehmer komplett selbst. Ein Jahr nach Programmabschluss erstatten wir weitere 30 Prozent, wenn Sie das Gewicht halten.