Vom passiven Patienten zum aufgeklärten Partner

Nutzen Sie unser Gesundheitstelefon INFOMED

Patientenrechte und Eigenverantwortung – zwei Schlagworte, die in engem Zusammenhang miteinander stehen. Als Patient habe ich Rechte, die ich Ärzten gegenüber einfordern kann; gleichzeitig bin ich für meine Gesundheit auch selbst verantwortlich und muss mich „kümmern“, muss meinen Teil dazu beitragen, dass eine Behandlung erfolgreich verläuft, indem ich zum Beispiel in eine Therapie nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt eingreife, etwa die Medikamentendosis verändere.

Längst vorbei sind die Zeiten, da ein Arzt als „Halbgott in Weiß“ im Umgang mit dem Patienten seine Autorität spielen ließ. Das Arzt-Patienten-Verhältnis hat sich gewandelt, heutzutage sollten sich Arzt und Patient auf Augenhöhe begegnen. Im Idealfall sieht der Arzt seinen Patienten als Partner, beide ziehen am gleichen Strang, wollen eine möglichst erfolgreiche Behandlung erreichen. Verständnis, Kommunikationsstärke und Einfühlungsvermögen sind Eigenschaften, mit denen ein Arzt heutzutage punkten kann. Wenn ein Patient gut über seine Erkrankung und deren Behandlung informiert ist, ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass er die ärztlichen Empfehlungen befolgt, die Mediziner sprechen in diesem Zusammenhang von Compliance.

Eigenverantwortliches Verhalten setzt voraus, dass der Patient informiert und aufgeklärt ist. Dafür kann zum einen sein Arzt selbst sorgen, indem er ihm genau erklärt, was eine Behandlung beinhaltet, Nachfragen ernst nimmt und verständlich beantwortet. Zum anderen kann sich der Patient selbst Zugang zu Informationen verschaffen, das Internet wird von immer mehr Menschen dazu genutzt. Eine weitere Voraussetzung ist natürlich, dass sich der Patient auch tatsächlich traut nachzufragen. Für eine solch vertrauensvolle Atmosphäre wiederum ist in erster Linie der Arzt verantwortlich: Nimmt er seinen Patienten ernst? Bemüht er sich, sich verständlich auszudrücken? Wie reagiert er auf Nachfragen? Geht er auf Ängste ein?

Unser INFOMED Gesundheitstelefon ist eine weitere Möglichkeit, die eigene Verantwortung wahrzunehmen. Versicherte können hier zum Beispiel vor einer anstehenden Behandlung oder einer Operation eine zweite Arztmeinung einholen. Auch mit allen weiteren medizinischen Fragen sind unsere Versicherten hier gut aufgehoben. Kunden, die diese Angebote annehmen, verlassen die passive Rolle desjenigen, der nur behandelt wird und werden zum mitbestimmenden Partner.

 

Sie möchten zu unserem INFOMED - Gesundheitstelefon Kontakt aufnehmen?

Unter +49 621 5490 1897 erreichen Sie direkt das Gesundheitstelefon rund um die Uhr. Sie nennen einfach Ihren Namen, Ihre Anschrift, Ihr Geburtsdatum, Ihre Versichertennummer und den Namen unserer BKK.  Diese Angaben sind wichtig, damit INFOMED die Beratungskosten mit uns abrechnen kann.