So viel Zeit muss sein:

Mal richtig entspannen

Kennen Sie das auch? Höchste Zeit aufzutanken ist es immer dann, wenn Sie eigentlich gar keine Zeit dazu haben. Beruf, Familie, Freunde, Freizeit - überall engagieren wir uns und sind mit Begeisterung bei der Sache. Und manchmal muten wir uns auch zu viel gleichzeitig zu. Wir möchten möglichst vielen Anforderungen und Ansprüchen gerecht werden und denken dabei nicht an uns selbst und wie es uns dabei geht. Doch Rettung in Form von Entspannung ist nahe. Entspannung im Alltag ist möglich - überall und jederzeit.

Schaffen Sie sich Ihre ganz persönliche Entspannungsinsel im Alltag - wir zeigen Ihnen, wie.

Mit unseren einfachen Tipps entspannen Sie im Handumdrehen:

  • In bequemer Sitzposition atmen Sie tief ein und langsam aus.
  • Lassen Sie Ihren Atem unbeeinflusst fließen.
  • Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf den Luft-Ein- und Austritt an Ihren Nasenlöchern oder auf das Heben und Senken Ihrer Bauchdecke.
  • Beim Einatmen können Sie das Wort „Hier", beim Ausatmen „Jetzt" sagen.
  • Führen Sie die Übung durch, bis sich Ihre innere Unruhe gelegt hat.
  • Rollen Sie im Sitzen so fest wie möglich Ihre Zehen ein.
  • Halten Sie die Spannung 10 Sekunden lang.
  • Dann lockern und nochmals anspannen.
  • Trinken Sie ein Glas stilles Wasser in langsamen, gleichmäßigen Zügen ohne abzusetzen.
  • Die Schluckbewegungen beruhigen das Gehirn in Sekunden.
  • Steigerung: Kaugummikauen. Durch die Lockerung der Muskulatur wird die Gedächtnisleistung  verbessert.
  • Richten Sie die Aufmerksamkeit auf Schultern und Nacken.
  • Heben Sie beide Schultern und atmen ruhig weiter - nach drei Atemzügen wieder locker lassen.
  • Drücken Sie beide Schulterblätter nach unten und hinter dem Körper zusammen.
  • Atmen Sie ruhig weiter und lassen nach drei bis fünf Atemzügen wieder locker.
  • Legen Sie das Kinn mit leichtem Druck auf die Brust und atmen Sie ruhig weiter - locker lassen.
  • Reiben und kneten Sie mit Daumen und Zeigefinger, am Ohrläppchen beginnend, kräftig von beiden Seiten die Ohrkante entlang.
  • Zum Schluss massieren Sie die Ohrmuschel. Wenn Ihre Ohren heiß werden, haben Sie es richtig gemacht.
  • Bei einem „steifen" Nacken wiederholen Sie die Massage nach drei bis vier Minuten.
  • Legen Sie die Finger Ihrer linken Hand auf die Innenseite Ihres rechten Handgelenks.
  • Massieren Sie mit den Fingerkuppen ca. 15 Sekunden gegen den Uhrzeigersinn Ihr rechtes Handgelenk.
  • Dann am linken Handgelenk massieren.
  • Wenn Sie die Massage im Uhrzeigersinn durchführen, geben Sie Ihrem Körper Kraft und Energie zurück.

Unsere Angebote für Sie

Gesundheitskurse der Daimler BKK

Sie haben Zeit und Lust, intensiver einzusteigen? Dann besuchen Sie einen qualitätsgeprüften Gesundheitskurs - wir beteiligen uns an den Kosten. Das Angebot ist groß und sicher ist auch für Ihren Geschmack etwas dabei. Wie wäre es zum Beispiel mit autogenem Training, Yoga, Tai-Chi oder Qigong? Bei regelmäßiger Teilnahme erstatten wir Ihnen 90 Prozent der Kosten, maximal 150 € für einen Kurs und zwei Kurse pro Kalenderjahr. Sie suchen einen Kurs in Ihrer Nähe? In unserer Kursdatenbank werden Sie bestimmt fündig. Natürlich beraten wir Sie auch in unseren Kundencentern, welche Kursangebote qualitätsgeprüft und daher förderungswürdig sind.

Atem-Coach

Wieder tief durchatmen mit unserem Online-Coach.