Pflegekurse: Individuelle Schulung für Angehörige

Pflege zu Hause: ISA hilft

Von heute auf morgen kann jeder mit der Situation konfrontiert sein, einen Pflegefall in der Familie zu haben. Ein Unfall, eine schwere Krankheit oder die Demenz eines Angehörigen stellen den familiären Alltag auf den Kopf. Angst und Unsicherheit machen sich breit. Wie wird man mit solch einer außergewöhnlichen Lage fertig? Schafft man es, den Angehörigen zu Hause zu pflegen? Und vor allem: Wie beuge ich der eigenen Überforderung vor, wenn ich mich dafür entscheide, den Angehörigen selbst zu Hause zu pflegen?

Sie sind gerade in einer solchen Lage oder möchten sich auf die eventuell eintretende Situation vorbereiten? Dann haben wir ein äußerst hilfreiches Angebot für Sie: ISA. Diese vier Buchstaben stehen für „Individuelle Schulung für Angehörige". Unter diesem Titel laden wir Angehörige und ehrenamtliche Pflegepersonen ein, an einem individuellen Pflegekurs in der häuslichen Umgebung teilzunehmen.

Was bietet ISA?

  • Sie werden zu Ihren ganz persönlichen Fragen und Problemen in Sachen Pflege beraten.
  • Sie bekommen schon im Krankenhaus Unterstützung, um die Pflege Ihres Angehörigen vorzubereiten.
  • Sie werden in Ihrer häuslichen Umgebung geschult.
  • Sie erhalten Informationen zu Hilfsmitteln, die Ihnen die Pflege erleichtern.
  • Adressen und Kontakte von Bertreuungs- und Selbsthilfegruppen helfen Ihnen weiter.

Ambulante Pflegedienste, Pflegeheime und Sozialstationen bieten ebenfalls Kurse an, die Angehörigen Grundkenntnisse in häuslicher Pflege vermitteln, in Theorie und Praxis. Auch hierfür übernehmen wir selbstverständlich die Kosten.

Unser Service für Sie: Auch wenn Sie zurzeit keinen pflegebedürftigen Angehörigen betreuen, können Sie an einem solchen Angebot teilnehmen. In diesem Fall übernehmen wir ebenfalls für Sie die Kosten.