Pflegestützpunkte

Beraten neutral und kostenlos

Pflegestützpunkte sind Koordinierungsstellen, die auf Wunsch der Bundesländer von den Kranken- und Pflegekassen eingerichtet werden. Die Träger der kommunalen Altenhilfe und der Sozialhilfe sollen sich an den Pflegestützpunkten beteiligen. Hier finden sowohl Pflegebedürftige als auch pflegende Angehörige wertvolle Hilfestellungen.

Pflegestützpunkte sollen den Betroffenen helfen, indem sie rund um das Thema Pflege beraten und individuelle Unterstützungsangebote aufzeigen. Das können Hilfestellungen zur allgemeinen Pflegeversorgung sein, Hinweise auf Leistungen der Sozialhilfe, aber auch ergänzende Leistungsangebote wie Auskünfte zu „Essen auf Rädern“, „Fußpflege“ etc. Neben dieser direkten Hilfe und Beratung haben Pflegestützpunkte außerdem die Aufgabe, regionale Versorgungs- und Betreuungsangebote zu vernetzen. Dazu stehen sie etwa mit Ärzten, Selbsthilfegruppen, ambulanten Pflegediensten und Beratungsstellen in Kontakt.

In dieser Datenbank sind die Pflegestützpunkte aus ganz Deutschland zusammengefasst. Geben Sie hier einfach nur das jeweilige Bundesland oder die Postleitzahl ein. Als Detailinformationen werden etwa die Anschrift, Öffnungszeiten, Telefonnummer und ggf. E-Mail-Adresse genannt. Jedes Bundesland entscheidet selbst darüber, ob es Pflegestützpunkte einrichtet; sie beraten kostenlos, neutral und unabhängig davon, in welcher Krankenkasse der Ratsuchende versichert ist.