Videosprechstunde

Holen Sie sich den Arzt auf den Bildschirm

Über 50 Fachärzte stehen Ihnen von Montag bis Freitag zwischen 6 und 22 Uhr zur Verfügung. Sie erhalten eine kompetente Beratung und können auf diese Weise die Zeit bis zu einem eventuell erforderlichen Besuch in der Praxis überbrücken.

Die Videosprechstunde ist ein Ergänzungsangebot unseres Gesundheitstelefons INFOMED. Neben der telefonischen Beratung unter der Rufnummer +49 621 54 90 18 97 können Sie mit teilnehmenden Ärzten auch per Video sprechen. Die Videosprechstunde kann in bestimmten Situationen eine erste Orientierungshilfe bieten oder helfen, ein medizinisches Problem schnell einzuordnen. Dafür ist die Anmeldung in unserem Online-Kundencenter erforderlich.

Unsere Videosprechstunde ist ein Angebot, das Sie freiwillig zusätzlich zum Arztbesuch in einer Praxis nutzen können.

Unser Tipp: Damit Sie die Videosprechstunde bei Bedarf sofort nutzen können, registrieren Sie sich jetzt im Online-Kundencenter, falls noch nicht geschehen. So sparen Sie wertvolle Zeit, wenn es darauf ankommt.

Vorteile für Sie:

  • Kompetente Beratung bequem von zu Hause oder von unterwegs aus
  • Über 50 teilnehmende Fachärzte
  • Termine von Montag bis Freitag zwischen 6 und 22 Uhr
  • Videosprechstunde über den heimischen Computer oder über die Daimler BKK App nutzbar
  • Beratung auf Deutsch und in weiteren Sprachen

So funktioniert die Videosprechstunde

Zur Terminvereinbarung gelangen Sie über das Online-Kundencenter

Sie melden sich zuerst im Online-Kundencenter an und wählen die Videosprechstunde aus. Wenn Sie Ihren Wunschtermin anfordern, geben Sie Versichertennummer, Name, Vorname, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse und das medizinische Problem an, um das es sich handelt. Kurze Zeit später erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit der genauen Uhrzeit der Beratung. Zum vereinbarten Termin wählen Sie sich einfach mit Ihrer Versichertennummer in das Videosystem ein und schon kann´s losgehen.

Technische Anforderungen:
Alles, was Sie für die Videosprechstunde brauchen, ist eine stabile Internetverbindung, ein Computer mit Browser Firefox, Chrome oder Opera, eine Webkamera, Mikrofon und Lautsprecher. Auf Smartphones oder Tablets muss die jeweils aktuelle WebRTC-fähige Version des Betriebssystems installiert sein. Eine weitere Voraussetzung ist eine Frontkamera.

Unser Pilotprojekt läuft bis zum 30. November 2018. Natürlich interessiert uns, wie das neue Angebot bei Ihnen ankommt, zu diesem Zweck planen wir eine schriftliche oder telefonische Befragung.

Sie haben noch Fragen? Hier finden Sie die FAQ`s zum Thema. 


Regional neu: docdirekt

Seit Kurzem läuft ein telemedizinisches Pilotprojekt der kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg auf regionaler Ebene: docdirekt. Unsere Versicherten in Baden-Württemberg können sich bei akuten Erkrankungen, wenn sie ihren behandelnden Haus- oder Facharzt nicht erreichen, per Videochat, Textchat oder Telefon kostenfrei an die Ärzte von docdirekt wenden. Auch Versicherte, die sich gerade in Baden-Württemberg aufhalten, ohne hier zu wohnen oder zu arbeiten, können docdirekt nutzen. Die Online-Sprechstunde ist montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr. Zurzeit nehmen rund 40 Teleärzte teil, die in der Region Baden-Württemberg niedergelassen sind: Hausärzte, Internisten und Kinderärzte.

So funktioniert`s
Auf www.docdirekt.de finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten für einen Termin beim Telearzt. Zunächst wird in einem Gespräch mit medizinischem Fachpersonal geklärt, ob es sich um einen Notfall handelt, in diesem Fall wird an die Rettungsleitstelle weitergeleitet. In allen anderen Situationen erfolgt ein Auftrag an einen Telearzt, der sich in der Regel innerhalb von 40 Minuten beim Patienten meldet – telefonisch oder per Videoanruf. Idealerweise kann der Telearzt den Patienten nach Stellung einer Diagnose abschließend beraten.

Ist eine abschließende telemedizinische Behandlung nicht möglich und eine persönliche Vorstellung bei einem Arzt notwendig, erhält der Patient noch für denselben Tag einen Termin in einer ausgewählten bzw. teilnehmenden Praxis.

Ebenso wie bei unserer Videosprechstunde handelt es sich um ein zeitlich befristetes Modellprojekt. Eine Verlängerung ist möglich, außerdem die Ausweitung auf ganz Baden-Württemberg. Das Angebot richtet sich übrigens ausschließlich an gesetzlich Versicherte.

Dies sind nur zwei Beispiele, wie die Digitalisierung die medizinische Versorgung unserer Versicherten verbessern kann. Wir als Daimler BKK wollen unseren Kunden den Zugang zu diesen zusätzlichen, freiwilligen und für den Patienten äußerst bequemen Angeboten ermöglichen. Ganz nebenbei könnten auf diese Weise die Notaufnahmen der Krankenhäuser entlastet werden.